C1 – Junioren

Trainer & Betreuer
Giovanni Guarascio 0157 72160584
Thomas Beck 0175 1193311
Marco Eller 0176 41604510

Trainingszeiten & Orte
Montag, 17.30 – 19.00 Uhr, Sportplatz SG Ueberau
Donnerstag, 17.30 – 19.00 Uhr, Sportplatz SV Groß-Bieberau


Spielberichte – SpielplanTabelle

Verdienter Sieg trotz ungünstigen Voraussetzungen

Nachdem schon die Spiele gegen den SV Münster II und gegen Viktoria Dieburg auf Grund der momentan grassierenden Grippewelle abgesagt werden musste, stand auch unser letztes Pflichtspiel 2022 am 10.12. unter keinem guten Stern. Wieder viele krankheitsbedingte Absagen, sowie 2 Spieler, die erst wenige Stunden vor dem Anpfiff nachts von einer Klassenfahrt zurückkamen – hier nochmal ein besonderer Dank an Leon Heffele und Tahir Rana, die trotz aller Widrigkeiten der Mannschaft zur Verfügung standen.

Auf Grund der vielen Umstellungen die vorgenommen werden mussten konnten wir unser im Training praktiziertes Kombinationsspiel kaum aufziehen und mussten uns über Kampf und Laufbereitschaft in das Spiel hineinfinden. So fand fast das komplette Spiel in der ersten Halbzeit im Mittelfeld statt und Torchancen aus dem Spiel heraus waren auf beiden Seiten Mangelware. Die besten Chancen der Jungs vom JFV resultierten aus Standartsituationen. So auch in der 34. Minute, als Leon Heffele eine Ecke mit Effet aufs Tor zog und der Ball an allen Spielern vorbei ins Tor ging. Mit dieser 1:0 Führung ging es eine Minute später in die Pause, Zeit für die Jungs kurz durchzuatmen und sich ein wenig aufzuwärmen.

Die zweite Halbzeit begann, wie die Erste aufgehört hatte mit einem schnellen Tor für uns. Nachdem ein Angriff der Germania von unserer sicheren Abwehr abgefangen wurde ging es blitzschnell über 4 Stationen in den gegnerischen Strafraum, wo Paul Eller mit einem gut platzierten Schuss ins lange Eck dem Torhüter keine Chance ließ. In den folgenden Minuten verpassten wir es leider durch Ungenauigkeiten im Passspiel und im Torabschluss, den Sack frühzeitig zuzumachen. In der 57. Minute schaffte Ober-Roden durch einen verdeckten Schuss ins lange Eck dann doch noch den Anschlusstreffer und begann fortan den Druck zu erhöhen. In den Minuten bis zum Abpfiff zeigte unsere Mannschaft das was sie schon die ganzen Spiele im besonderen Maße auszeichnet: bedingungslosen Einsatz und unbändigen Kampfgeist, jeden verlorenen Ball zurückzuerobern und die Mitspieler im kompletten Mannschaftsverbund zu unterstützen.

Mit diesen 3 Punkten wurde das Sportjahr 2022 mit 8 Siegen und nur 2 Niederlagen erfolgreich abgeschlossen. Am Abend fand dann der Jahresabschluss der C-Jugend bei einem Handballspiel der Groß-Bieberauer Falken statt, an dem die Mannschaften und die Trainer in entspannter Atmosphäre die letzten Wochen und Monate Revue passieren ließen und die Spieler anschließend in die wohl verdiente Winterpause schicken konnten.

Gegen Germania Ober -Roden waren folgende Spieler am Ball:

Anton Eckert (TW), Laurin Beck, Phil Conradi, Fynn Ruppert (C), Lennox Schüssler, Tahir Rana, Paul Eller, Leon Heffele, Jakob Eßinger, Eusebio Adou, David Gottschalk, Lennox Hawranek

Wir wünschen allen Spielern, Trainern, Eltern und Unterstützern ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.


Großer Kampf bei der JSG Hainstadt/Sandbach

Am Donnerstag, dem 17.11. spielte die C1 bei kalten Temperaturen und strömendem Regen bei der JSG Hainstadt/Sandbach. Durch mehrere, krankheitsbedingte Ausfälle wurde die Mannschaft von Christian Tümmler und David Gottschalk von der C2 unterstützt.

Die spielstarke Heimmannschaft versuchte uns von Beginn an unter Druck zu setzen, jedoch wurden alle Angriffe von unserer sicheren Abwehr um Kapitän Fynn Ruppert und dem starken Torwart Eusebio Adou entkräftet. In der 8. Minute war es Paul Eller, der den Ball nach einem langen Lauf an die Grundlinie auf Robert Vornicu zurücklegte und dieser mit seinem linken Hammer zur 1:0 Führung traf. In den folgenden Minuten versuchten beide Mannschaften die Kontrolle über das Spiel zu gewinnen, bis in der 18. Minute Paul mit Geschwindigkeit von der rechten Seite in den Strafraum drang und nur durch ein Foul zu stoppen war. Den fälligen Strafstoß verwandelte Lennox Schüssler mit seiner ganzen Coolness sicher im linken unteren Eck. In der 24. Minute belohnte Paul sich nun selbst. Nach einem langen Abstoß von Phil Conradi über das gesamte Mittelfeld stieg er im Strafraum vor dem herauseilenden Torwart zum Kopfball hoch und netzte zum 3:0 ein. Großer Jubel bei unserer Mannschaft und verdutzte Gesichter beim Heimteam. Mit diesem Ergebnis ging es auch dann auch in die Pause.

Mit viel Zorn und Motivation kamen die Gastgeber aus der Kabine und setzten die Jungs vom JFV direkt unter Druck. So passierte es, dass unser Torwart in der 41. Minute nach einem strammen Schuss, von der linken Strafraumkante doch das erste Mal hinter sich greifen musste. In der 45. Minute kam es noch schlimmer und den Odenwäldern wurde nach einem überambitionierten Körpereinsatz unseres Linksverteidigers ein Elfmeter zugesprochen. Auch wenn Eusebio schnell ins linke Eck abtauchte und den Ball noch berührte, konnte er ihn nicht mehr entscheidend ablenken. 3:2 und noch 25 Minuten Spielzeit. Leider vergaben  wir in den folgenden Minuten unsere Konterchancen durch Robert und Tahir zu leichtfertig um  das Spiel vorzeitig zu entscheiden. So rollte ein Angriff auf den anderen auf uns zu, doch unsere Jungs warfen sich mit allem was sie hatten in jeden Ball und gewannen mit unbändigem Willen die meisten Zweikämpfe für sich. Die gegnerischen Schüsse, die auf unser Tor kamen waren für den stark aufspielenden Eusebio eine sichere Beute. Als der gute Schiedsrichter nach knapp 76 Minuten abpfiff kannte der Jubel bei den Spielern, den Trainern und den mitgereisten Zuschauern keine Grenzen. Diese 3 Punkte haben sich die Gersprenztäler Spieler redlich verdient und nun können wir am Sonntag, dem 27.11. mit genügend Rückenwind zum SV Münster II fahren, um auch dort die Partie siegreich zu gestalten. Zum Einsatz kamen: Eusebio Adou (TW), Hannes Riedel, Fynn Ruppert (K), Phil Conradi, Lennox Schüssler, Tahir Rana, Robert Vornicu, Paul Eller, Jakob Eßinger, Pagalavan Suthakaran, Christian Tümmler & David Gottschalk


Zwei empfindliche Niederlagen für die C1

Bei den beiden letzten „Flutlichtspielen“ im Kreispokal gegen den Gruppenligisten SV Münster I am 20.10. sowie gegen den großen Favoriten der diesjährigen Kreisliga, den FV Eppertshausen I am 08.11. landete unsere Mannschaft hart auf dem Boden der Tatsachen und unterlag jeweils deutlich.

Im Kreispokal Viertelfinale gegen Münster konnte unsere Mannschaft in der ersten Halbzeit noch gut dagegenhalten und lag nach 35 Minuten nur knapp mit 0:1 zurück. Durch großen Kampfgeist und defensiver Disziplin hielten wir den Gegner Großteils von unserem Tor fern und konnten durch schnelle Konter den ein oder anderen Nadelstich setzen. Der gute Gästetorwart vereitelte jedoch selbst hochkarätige Chancen unserer Jungs. In der zweiten Halbzeit setzte sich dann jedoch die Qualität und spielerische Überlegenheit Münsters durch. Während sich bei uns der Kräfteverlust bemerkbar machte nutzte Münster unsere Ungenauigkeiten mit 5 Toren gnadenlos aus, so dass wir am Ende mit 0:6 aus dem Kreispokal ausschieden.

Beim ersten Ligaspiel gegen FV Eppertshausen I trafen wir auf eine Mannschaft, die zum großen Teil schon seit mehreren Jahren zusammen spielt während unsere neugegründete C-Jugend erst seit ein paar Monaten gemeinsam auf dem Platz steht. Dementsprechend fanden wir überhaupt nicht in die Partie. Auch wenn man der Mannschaft kämpferisch keinen Vorwurf machen konnte, war die spielerische Klasse der Gäste einfach zu groß. Und so kam es wie es kommen musste und wir bekamen in jeder Halbzeit je 4 Gegentore und verließen mit 0:8 frustriert den Platz.

Nun heißt es für uns den Kopf oben zu halten, uns im Training weiter einzuspielen und motiviert und selbstbewusst in die nächsten Partien zu gehen, wo wir auf Gegner „in unserer Gewichtsklasse“ treffen. Denn dass auch wir guten Fußball spielen können haben wir ja schon in der Qualirunde gezeigt. Und genau das wollen wir auch schon beim nächsten Spiel am 17.11. bei der JSG Hainstadt/Sandbach unter Beweis stellen.


Verlustpunktfreie Qualifikationsrunde der C1

Die C1 konnte auch die letzten beiden Qualifikationsspiele erfolgreich bestreiten.

Am Montag, dem 10.10. fand das Nachholspiel bei der JSG Mosbach/Radheim statt, welches mit 7:0 für unsere Mannschaft entschieden wurde.

Auch das letzte Spiel der Qualifikationsrunde wurde am 15.10. gegen den JFV Groß-Umstadt II wurde ebenfalls mit 7:0 gewonnen.

In beiden Spielen merkte man der Mannschaft jedoch an, dass die Luft ein wenig raus war. Während man in den ersten Spielen noch durch schnelles Kurzpass Spiel und schöne Kombinationen überzeugen konnte, kamen diese Attribute in den letzten beiden Spielen viel zu kurz. Man spielte zu hektisch und  verstrickte sich zu oft in Einzelaktionen , so dass die Spiele eher krampfhaft und hektisch bestritten wurden. Nichtsdestotrotz wurden diese Spiele durch die Abgeklärtheit und Qualität der Mannschaft am Ende deutlich und ungefährdet gewonnen.

Nun heißt es jedoch wieder die Sinne zu schärfen, um die in Kürze beginnende Kreisliga Saison gegen deutlich stärkere Gegner erfolgreich bestreiten zu können. Das nächste Highlight für unsere Mannschaft findet schon am 20.10. mit dem Viertelfinale des Kreispokals gegen den Gruppenligisten SV Münster I statt, welchem wir das Leben so schwer wie möglich machen wollen.

In der Quali kamen folgende Spieler zum Einsatz:

Anton Eckert (TW), Eusebio Adou (TW), Hannes Riedel, Laurin Beck, Fynn Ruppert, Phil Conradi, Lennox Schüssler, Tahir Rana, Christof Kittner (K), Robert Vornicu, Paul Eller, Leon Heffele, Jakob Eßinger, Pagalavan Suthakaran, David Gottschalk, Lennox Hawranek, Semieh Wolf

Die erfolgreiche Mannschaft nach dem letzten Quali-Spiel

C1-Junioren weiterhin mit weißer Weste
Nachdem die Mannschaft im Kreispokal durch Nichtantreten des Gegner Viktoria Klein-Zimmern kampflos eine Runde weiterkam und die ersten beiden Qualifikationsspiele gegen FC Viktoria Schaafheim (13:1) und bei der SV Münster III (1:14) deutlich gewonnen wurden, bekam sie im 3. Spiel gegen 1. FC Germania Ober-Roden II den ersten Gegner auf Augenhöhe.
Es entwickelte sich von der ersten Minute an ein sehr kampfbetontes, intensives Spiel. Nachdem der Gästetorwart einige hochkarätige Torchancen vereiteln konnte, war es in der 25. Minute Lennox Schüssler der von der rechten Strafraumkante Maß nahm und ihn mit einem schönen Schlenzer ins lange Eck überwinden konnte. In der 32. Minute war es ebenfalls Lennox Schüssler, der nach einer Ecke am Gedankenschnellsten war und aus kurzer Distanz technisch fein vollendete. Nun nahm die Partie an wütenden Angriffen der Gästemannschaft zu. In dieser Zeit ließen die Mannschaft und der sichere Torwart Anton Eckert kaum Gefahr aufkommen.
Die zweite Halbzeit begann, wie die Erste aufgehört hatte, mit vielen Angriffen auf beiden Seiten. Jedoch ohne zählbaren Erfolg. So dauerte es bis zur 53.Minute, bis Paul Eller die Unstimmigkeiten der Gästeabwehr nach schöner Einzelleistung von Leon Heffele nutzte und aus kurzer Distanz zum 3:0 einköpfte. Die restlichen 17 Minuten spielte die Mannschaft um Kapitän Christof Kittner sicher zu Ende.
Mit nun 9:0 Punkten und 30:2 Toren stehen die C1-Junioren an der Spitze der Qualigruppe 1 und möchten diesen Platz bis zum Ende der Qualirunde behalten.

Es spielten: Anton Eckert (TW), Hannes Riedel, Laurin Beck, Fynn Ruppert, Phil Conradi, Lennox Schüssler(2), Tahir Rana, Christof Kittner (K), Robert Vornicu, Paul Eller (1), Leon Heffele, Jakob Eßinger, Pagalavan Suthakaran, Eusebio Adou