D1-Junioren 2023/24

Trainer & Betreuer
Robin Dingeldein 0151 56042468
Loris Göckel 0151 20522310
Tim Röder 0151 17901436

Trainingszeiten & Orte
Mittwoch, 17.30 – 19.00 Uhr, Sportzentrum Reinheim
Freitag, 17.30 – 19.00 Uhr, Sportplatz KSG Georgenhausen


Spielberichte – Spielplan und Tabelle

D-Junioren stehen im Pokalfinale

D1 weiterhin erfolgreich

D1 fertigt den Tabellenführer ab

D1 startet mit Sieg nach der Winterpause

D1 kann auch in Darmstadt bestehen

D1 startet mit Sieg nach der Winterpause

D1-Junioren gewinnen ihr 2.Spiel in der Kreisliga

D-Junioren im Pokal souverän weiter

D1 muss sich Bayern Alzenau geschlagen geben

D1-Junioren weiterhin in der Quali ungeschlagen

D1-Junioren für die Kreisliga qualifiziert

JFV Gersprenztal – SV Darmstadt U12 1:1 (1:1)

D1-Junioren weiter ungeschlagen

TS Ober – Roden 2 JFV Gersprenztal 0:7 (0:1)
Am zweiten Spieltag der Qualifikationsgruppe 3 empfing die Reserve von TS Ober-Roden die D1 des JFV Gersprenztal. Hierbei schlug man TS Ober Roden mit 0:7 und festigten den ersten Platz dieser Qualifikationsrunde.
Die erste Halbzeit begann mit einem Abtasten. Beide Mannschaften hatten kurze Ballbesitzphasen,
aber in den ersten 10 Minute kam man nicht wirklich zu einer Torchance. Als dann Lukas nach einem Sololauf im 16er unfair gestoppt wurde, gab es ein Strafstoß, den Neo sehenswert im rechten oberen Eck verwandelte. Dieser Strafstoß war der Dosenöffner für die Mannschaft von Robin Dingeldein.
Nach sehenswerten Mittelfeldkombinationen war es dann der Stürmer Jan, der zum 2:0, 3:0, 4:0 und zum 5:0 traf. In dieser Zeit war man den Hausherren in allen Belangen überlegen. Gegen Ende erster Halbzeit, konnte die TS sich nicht befreien. Alle Befreiungsversuche wurden im Abwehrverbund um Marie, Jakob und Luca zunichte gemacht. Kurz vor der Halbzeit, war es dann Demian, der tief in die Spitze geschickt wurde, und anschließend das Ding im Tor verwandelte.
In der Halbzeit wechselte der JFV zweimal, aber das Spiel verloren ein bisschen an Schwung. Im Passspiel fehlte die letzte Konsequenz und man begann wieder mehr allein zu machen. Das machte die Gegner stärker. Diese gingen auch konsequenter in die Zweikämpfe. Das hatte zur Folge, dass das Spiel viel körperlicher wurde, als es in der ersten Halbzeit der Fall war. Aber im Endeffekt hatte Torhüter Lenny wenig bis gar nichts zu tun. Das Spiel spielte sich trotzdem in der Hälfte des Gegners ab. In der Mitte der zweiten Halbzeit zog Neo mal aus größerer Distanz ab und verwandelte das Runde im Eckigen zum 7:0 Endstand.
Somit schlug man TS Ober Roden mit 0:7 und machte ein weiteren Schritt Richtung Kreisliga A. Der JFV empfängt am nächsten Sonntag um 09:00 Uhr den SV Münster zum Topspiel dieser Runde.
Beide Mannschaften erzielten in zwei Spielen mehr als 20 Tore und bekamen weniger als 2 Gegentore. Kurzer Reminder am Mittwoch gastiert die U12 vom SV Darmstadt 98 bei uns in Reinheim auf dem Kunstrasen , um ein Freundschaftspiel zu spielen.
Wir freuen uns, über euer Kommen!
Für den JFV spielten: Lennon Roux Horneff (TW), Luca Marius Wörle, Jakob Prinz, Lukas Buxmann, Marie Patschull, Neo Esposito (2), Lian Siemers (C), Jan Fr ieske (4), Demian Blahyi (1), Lion Zulauf, Zakaria Bennani, Renè Peikert


JFV Gersprenztal – TSV Altheim 15:1 (4:0)
Am ersten Spieltag empfing die D1 des JFV Gersprenztal die Mannschaft des TSV Altheim, schlug man erwartungsgemäß TSV Altheim mit 15:1 und verbuchte somit die ersten drei Punkte in der Qualifikationsgruppe 3.
Die erste Halbzeit der Partie spielte sich dauerhaft in der Hälfte des TSV Altheims ab und so ging es rasant nur auf ein Tor. In der 2. Spielminute traf Demian zur verdienten Führung und gerade einmal zwei Minuten später verwandelte ein gegnerischer Abwehrspiel das Spielgerät im eigenen Tor. Nach dieser ersten Druckphase spielte der JFV weiter auf, aber die Abwehr des TSV Altheim sowie deren Torwart verhinderten schlimmeres. Erst nach 19 Minuten war der Bann wieder gebrochen und Jan erhöhte auf 3:0. Dieser war es auch, der 10 Minuten später auf 4:0 stellte und somit die Halbzeit einläutete.
Nach der Halbzeit, in der der JFV zweimal gewechselt hat, wurde es für den TSV Altheim immer schwerer. Man merkte sie waren ausgepowert, doch das hinderte den JFV nicht. Jan vollendete 3 Minuten nach der Halbzeit sein 3er Pack. Gerade einmal 1 Minute später war es der frisch
eingewechselte Neo, der das 6:0 machte. Als dann Lukas zum 7:0 erhöhte, hatten unsere Stürmer ihren Job erledigt. In der 41., 42. und der 44. Spielminute war es dann wieder Neo der sich herausragend durch die Reihen der Gegner spielte und dann Tor Nummer 2, 3, und 4 machte. Nach
einer schönen Kombination wurde Zakaria im Strafraum gefoult und es gab folgerichtig einen Strafstoß. Der Gefoulte trat selbst an und verschoss . In den Minuten danach war es dann die Kapitänin Marie, die zum 11:0 einschob. Direkt im Anschluss kamen die Gegner zu einem Konter, den die Nummer 9 des TSV herausragend aus 20 Metern im Tor unterbrachte. Dem TW vom JFV, Lenny,
darf man keine Schuld zuweisen, das war ein klassischer Sonntagsschuss. In den Schlussminuten waren es dann Zakaria, René, Neo und Lukas, die das 12., 13., 14. und 15. Tor für den JFV machten.
Das Ergebnis ist in der Höhe auch gerechtfertigt.
Für den JFV spielten: Lennon Roux Horneff (TW), Luca Marius Wörle, Lukas Buxmann (´36, ´60+1), Marie Patschull (C) (´45), Lion Zulauf, Jan Frieske (´19, ´29, ´33), Zakaria Bennani (´58), René Peikert (´60), Demian Blahyi (´2), Neo Esposito (´34, ´41, ´42, ´44, ´60), Justus Mevert.

Zurück